Förderverein des

Judo-Verbandes Berlin e.V.

Förderverein des Judo-Verbandes Berlin e.V.

News

Internationale Bremen Masters 2017

Einer der taffesten internationalen Wettkämpfe fand am letzten März Wochenende in Bremen statt. In zwei Altersklassen kämpften Teilnehmer aus der ganzen Welt, unter anderem aus Japan, Brasilien und Kasachstan und die Medaillen. Für die deutschen Starter ging es auch schon um wichtige Punkte für die Nominierung zur Europameisterschaft. 
In der Altersklasse unter 18 Jahren konnten sich zwei Berliner Sportler nach ganz vorne kämpfen. Nach jeweils 7 Kämpfen konnten Mateo Cuk (Shido Sha / -60kg) und Dennis Maurer (SV Berlin 2000 / -66kg) die Goldmedaille für sich beanspruchen. Eine ganz starke Leistung! Für Mateo war dies bereits der dritte Podestplatz auf der internationalen Bühne in diesem Jahr. Matteo Habermann (BC Randori / -81kg) belegte am Ende des Tages den 5. Platz. Bei einem so stark besetzten Turnier durchaus eine Leistung, über die man sich freuen kann, auch wenn das noch Luft nach oben ist!
Am Sonntag gingen dann die Männer unter 21 Jahren an den Start. Leider konnten sie nicht an die Leistungen ihrer junge Trainingspartner vom Vortag anschließen. Am Ende belegte Janosch Hunfeld (KIK / -81kg) einen 5. Platz. Ein für ihn erstmal akzeptables Ergebnis, zumal sich aus den deutschen Reihen keiner vor ihm platzierte.  Mit einer Platzierung musste sich auch Henrik Noack (PSV Olympia / +100kg) zufrieden geben. Er schloss den Wettkampf mit einem 7. Platz ab.

Allen Plazierten in jedem Medaillengewinnern herzlichen Glückwunsch & ein verletzungsfreies Trainingscamp!


von links: M.Cuk; A. Härtig, D. Maurer

 

Einzelbeitrag

Thüringen Pokal und Trainingscamp Frauen U18

Hallo,
wir beiden Fördervereinssportler Jasmin und Cheyenne melden uns aus Bad Blankenburg. Den Wettkampftag am Samstag beendete Cheyenne mit dem 7. Platz. Für Jasmin war nach einem gewonnenen und einem verlorenen Kampf leider früh Schluss. Von Sonntag bis Dienstag nahmen wir am Trainingscamp teil und machten viele gute Randoris. Am Montag kämpfte Cheyenne noch für das Deutsche Team beim Ländervergleichskampf, wo Sie Ihren Kampf gewinnen konnte und so mit der Mannschaft auch Gesamtsieger wurde.
Viele Grüße
Cheyenne und Jasmin
 
Einzelbeitrag

Deutsche Meisterschaften der Junioren

Am vergangenen Wochenende kämpften die Junioren um die Medaillen bei den Deutschen Meisterschaften und schon der erste Tag ging vielversprechend zu Ende.  Georg Siegemund (PSV Olympia / -73kg) sicherte sich mit einem hervorragenden Seoi-Nage die Bronzemedaille. Janosch Hunfeld (KiK / -81kg) setzte sich im Halbfinale gegen Maik Möller (SC Lotos / -81kg) durch, musste sich allerdings im Finale seinem langjährigem Konkurrenten Tim Gramkow geschlagen geben.Silber für Janosch! Fabian Mattiß (SV Berlin 2000 / -72kg), Jan-Ole Petzold (PSV Olympia / -73kg) und Jonas Kunstmann (Sport Dojo / -81kg) konnten 7. Plätze belegen. Valentin Kiesche (SC Berlin / -90kg) unterlag im Kampf um den 3. Platz Paul Gaffke (UJKC Potsdam), Fabian Wendland (SC Charis 02 / -66kg) musste sich im Kampf um Bronze ebenfalls geschalgen geben. Maik Möller (SC Lotos / -81kg) musste nach einer Verletzung im Halbfinale leider den Wettkampf beenden.

An zweiten Tag kämpften sich alle drei Fördervereinssportler in die Finals der jeweiligen Gewichtsklasse und konnten diese auch für sich entscheiden! Janina Teßmann (BC Samurai / -48kg), Daniel Zorn (BC Randori / -100kg) und Henrik Noack (PSV Olympia / +100kg) setzten sich bis zum Ende gegen alle ihre Kontrahenten durch und holten verdient Gold.

Allen Medaillengewinnern und Platzierten vom Wochenende herzlichen Glückwunsch! Maximale Erfolge bei euren kommenden Aufgaben, weiter so!

Bild 1: Die Berliner Medaillengewinner vom Sonntag: V.Gavrilov (JT Berlin), D.Zorn, H.Nack, JTeßmann, T.Zenker (SV Halle) mit Ihren Trainern
Bild 2: Die Medaillen vom Samstag: Bronze für G.Siegemund (li.) und Silber für J.Hunfeld
Bild 3: Der sehr angenehme Blick auf den Medaillenspiegel der DEM U21 :-)

Einzelbeitrag

Seiten