Förderverein des

Judo-Verbandes Berlin e.V.

Förderverein des Judo-Verbandes Berlin e.V.

News

European Open Madrid

Am ersten Juni Wochenende starteten Anne Schmidt (SC Lotos / -57kg) und Janina Teßmann (Samurai / -52kg) gemeinsam mit Trainingskollegin Ines Beischmidt (Großbeeren / -57kg) beim European Open in der spanischen Hauptstadt. Nach einem harten Trainingslager bei der israelischen Nationalmannschaft bot sich für alle die Möglichkeit die Trainingserfolge abzurufen. 
Janina traf in Ihrem ersten Kampf auf die Niederländerin Kemmink. Nach einem stetigen Schlagabtausch wurde ein kleiner Fehler von Janina durch ihre Gegnerin sofort bestraft und bedeutet leider das Aus in der ersten Runde. Auch für Ines war nach einem langen Golden Score leider ebenfalls nach dem ersten Kampf der Wettkampf vorbei. 
Anne stand nach einem guten Ausgangslos im zweiten Kampf der lokalen Favoriten gegenüber. Nach einer frühen Wertung durch eine Kontertechnik, konnte Sie die Spanierin am Ende mit 3 Shidos von der Matte schicken. Im Poolfinale unterlag Sie dann Dewy Karthaus (NED), gegen diese Sie vor 4 Wochen noch deutlich in Sarajevo gewann. In der Trostrunde konnte Anne sich dann wieder deutlich, aber mit dennoch mit einigen heiklen Momenten gegen Ihre Kontrahentin gewinnen. Den Kampf um den 3. Platz musste Anne dann sehr frühzeitig abgeben, dennoch ein guter Wettkampf, mit dem Sportlerin und Trainer sehr zufrieden sind.

Foto: EJU

Einzelbeitrag

DJB-Sichtung U15 in Kienbaum

Von Donnerstag bis Sonntag fand in Kienbaum - dem Olympischen und Paralympischen Trainingszentrum für Deutschland der Zentrale Sichtungslehrgang des DJB in der Altersklasse u15 statt. Unser Landesverband wurde von 23 Nachwuchsathleten - 11 Jungen und 12 Mädchen - repräsentiert. Begleitet und unterstützt wurden sie durch den Verbandstrainer Mirko Fischer und Landestrainer Henry Ballaschk. Insgesamt stellten sich etwa 160 Nachwuchsjudoka aus ganz Deutschland der diesjährigen Sichtung.

Unsere jungen Berliner Nachwuchsathleten überzeugten nicht nur in den Überprüfungen der technisch-taktischen Fertigkeiten und athletischen Fähigkeit sondern auch im Technik- und Randoritraining. Unter den Augen der Bundestrainer Bruno Tsfack und Bundestrainerin Lena Göldi konnten sich unsere Berliner Judoka gut in Szene setzen. In der Gesamtauswertung standen auch zwei Berlinerinnnen ganz oben auf dem Treppchen. Nele Wagner (SC Berlin/SLZB) gewann den Mehrkampf bei den Leichtgewichten und Natalia Kubacka (PSV Olympia/SLZB) bei den Schwergewichten. Bei den Jungen konnte sich Abdusamad Abdullaev (Polizei SV/SLZB) über die Silbermedaille im Mehrkampf freuen.

Einzelbeitrag

European Cup U18 Bielsko Biala/POL

Ein erfolgreiches Pfingstwochenende geht zu Ende. Beim European Cadet Cup in Polen tritt der DJB traditionell mit seinem Nationalteam für die Europameisterschaft an. Mit dabei waren auch Mateo Cuk (Shido Sha /-66kg), Dennis Mauer (SV 2000 / -66kg), Vladimir Stark (KKK /-73kg) und Charlotte von Leupoldt (Bushido Berlin -52kg)
Das Halbfinale zwischen Mateo und Dennis, die nicht zum ersten Mal in dieser Saison aufeinandertrafen, konnte Mateo für sich entscheiden. Er lieferte einen starken Finalkampf gegen den Russen Naguchev und unterlag nur knapp im Golden Score. 
Dennis ließ im Kampf um Platz drei keine Chance liegen und konnte schon nach kurzer Zeit mit einem Hebel gewinnen.

Charlotte unterlag, nach einem Sieg in der ersten Runde, Ihrer Kontrahentin aus Russland wie schon beim EC in Italien. Diese verlor dann im Poolfinale gegen die Japanerin, das bedeutete leider das Aus.
Nach zwei Siegen unterlag Vladimir dem späteren Drittplatzierten aus Ungarn, konnte sich aber leider in der Trostrunde nicht weiter durchsetzen.

Neben den Berliner Athleten waren auch drei Berliner Kampfrichter in Bielsko Biala. Thomas Jüttner, Katharina Marzok und Karen Schuncke. Jetzt stehen noch bis Mittwoch viele Randoris im anschließenden ITC an.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg!


Foto: EJU

 

Einzelbeitrag

Seiten